Neue Mitglieder der MICE Hall of Fame 2019: Heiner Faupel

Neue Mitglieder der MICE Hall of Fame 2019: Heiner Faupel

Die feierliche Aufnahme in die MICE Hall of Fame erfolgt während des Galadinners am 29.03.2019 im INFINITY Hotel & Conference Resort Munich während ICJ mice Advantage 2019

Heiner Faupel
Geschäftsführer der Faupel Communication GmbH

Während seiner Ausbildung zum Technischen Zeichner machte er sich mit dem Thema Baustoffe vertraut und finanzierte später sein Studium zum Grafik Designer, indem er nebenher für verschiedene Baustofffirmen arbeitete. Von diesen Kontakten profitierte Heiner Faupel auch, nachdem er 1987 seine Werbeagentur Faupel Communication gründete, sich im Laufe der Jahre zu einem erfolgreichen PR-, Werbe- und Event-Dienstleister entwickelte.

„Mein erster Event-Kunde kam aus der Baubranche“, erzählt Faupel, „und auch wenn wir inzwischen viele Veranstaltungen für Auftraggeber aus unterschiedlichen Bereichen realisieren, so liegen der Schwerpunkt und unsere Kernkompetenz zweifellos in der Baubranche.“ Dort habe man sich viel Know How aufgebaut und sei sehr versiert. „Dadurch haben wir die Expertise, auch inhaltlich die Dinge, die unsere Auftraggeber bewegen, extrem gut kommunizieren und somit eine Komplettbetreuung anbieten zu können, die beispielsweise auch die Pressearbeit und die Werbung umfasst“, so Faupel. Zudem erfordere diese Branche viel Feingefühl den verschiedenen Mentalitäten gegenüber, was auch nur mit einer genauen Kenntnis der Strukturen und jahrelang aufgebauten Vertrauensverhältnissen gelingen könne.

Durch diese qualitativ hohe Branchenkompetenz ist man bei Faupel Communication in der Lage, sowohl mit Architekten als auch mit Baustoffhändlern auf Augenhöhe zu kommunizieren, Kongresse zu organisieren, dafür die inhaltlich passgenauen Referenten zu finden und Incentives zu kreieren, die Heiner Faupel viel lieber als Kundenbindungs- und Motivationsmaßnahmen bezeichnet, um dem Anschein von reinen Spaßveranstaltungen erst gar keinen Raum zu geben.

Die Verzahnung von drei Spezialgebieten innerhalb seiner Agentur hält er für notwendig und sinnvoll. „Früher waren diese Abteilungen in einer Werbeagentur integriert“, betont er, „später trennte man sie voneinander und heute stellt man fest, dass dies in den meisten Fällen gar nicht so sinnvoll ist.“ Die Kunden profitieren daher bei Faupel Communication von einer Betreuung aus einer Hand, die man ihnen dort mit aller Begeisterung für jedes individuelle Projekt bietet. „Nicht zuletzt steht der „Jumper“ in unserem Logo für genau diese Begeisterung“, betont Heiner Faupel augenzwinkernd.

Privat ist der Agenturchef passionierter Segler und kann im Sommer gut abschalten, wenn er mit seiner Ehefrau Barbara auf seinem Segelboot einen Sundowner genießt. Damit wird das Wochenende für ihn zu einem wunderbaren kleinen Kurzurlaub, der ihm Entspannung vom Eventgeschäft bietet.